Skip to main content
  • Die Nachrichten von heute Mittag
  • Die Nachrichten von heute Morgen
  • Die Nachrichten von gestern Abend
    Dienstag, 8. August 2023, 14:05 Uhr
    Dienstag, 8. August 2023, 14:05 Uhr
    (Wdh.17:05, 19:05)

    Musikstunde mit Jenifer Lary: Ein Bruchteil Bachs

    • Johann Sebastian Bach. Der größte Komponist aller Zeiten? Diese Frage beschäftigt auch die Moderatorin. Sie geht auf Bachs innovative Stimmung ein, die bis heute ihre Gültigkeit hat, sie vergleicht unterschiedliche Zugänge zu diversen Interpretationen und taucht in ganz neue Bach-Klangwelten ein. Es erklingen die Klassiker der Brandenburgischen Konzerte, aber auch die weniger bekannte e-Moll-Suite für Lautenwerk und ein Stück aus seinem ersten Band des „Wohltemperierten Klaviers“ dürfen natürlich nicht fehlen.

    Playlist

    • J. S. Bach: Präludium in d-Moll aus dem 1. Band „Das Wohltemperierte Clavier“ – Richard Egarr, Cemablo
    • J. S. Bach: Präludium in d-Moll aus dem 1. Band „Das Wohltemperierte Clavier“ – Daniel Barenboim, Klavier
    • J. S. Bach: Suite in e-Moll, BWV 996, für Lautenwerk, 4. Satz, Gigue – Julian Bream, Gitarre
    • J. S. Bach: Suite in e-Moll, BWV 996, für Lautenwerk, 4. Satz, Gigue – Christoph Sietzen, Marimba
    • J. S. Bach: 2. Brandenburgisches Konzert, 1. Satz Allegro – Claudio Abbado, Orchestra Mozart
    • J. S. Bach: 2. Brandenburgisches Konzert, 1. Satz, Allegro – Nikolaus Harnoncourt, Concentus Musicus Wien
    • J. S. Bach: 2. Brandenburgisches Konzert, 2. Satz, Andante – Reinhard Goebel, Musica Antiqua Köln
    • J. S. Bach: 2. Brandenburgisches Konzert, 3. Satz, Allegro assai – Claudio Abbado, Orchestra Mozart
    Kommentare
    Buchfunk
    Leider kann ich mich nicht dem Lob meiner Vorgänger anschließen. Die Wohltemperierte Stimmung (accordatura ben temperata) ist eben nicht identisch mit der Gleichstufigen Stimmung (accordatura equabile), sondern ein Kompromiss zwischen Gleichstufiger Stimmung und Reiner Stimmung, der Kohl und Ziegen rettet: er eliminiert die Wolfsquinte, erlaubt, in allen Tonarten zu spielen und rettet dennoch den Eigencharakter derTonarten!! Das ist ja gerade das Grandiose: eine temperierte Nichtgleichstuf ige Stimmung. https://it.wikipedia.org/wiki/Temperamento_(musica) Nur geriet der geniale Kompromiss nach der französischen Revolution in Vergessenheit, als Gleichheit und Normierung Überhand nahmen.Aber Andrei Volkonsky spielte das Wohltemperierte Klavier nochmal mit Wohltemperierte r Stimmung ein!! https://youtube.com/watch?v=ZJXb-bSSXEI&si=b0tPPc4sE92O9fqe
    Ortelsburg
    Vielen Dank! Hier lernt man noch genaueres Hören, was zum musikalischen Genuß hinzukommt. Da freue ich mich auf die nächste Musikstunde mit Bach.
    Jupp Koschinsky
    Liebe Frau Lary,

    ich wiederhole mich vielleicht, aber was für eine wunderbare Sendung haben Sie da wieder zusammengestell t. Vielen Dank! Ich freue mich auf die nächste. Vielleicht kommen Sie auch irgendwann einmal auf die Werke von Bachs Söhnen zusprechen. Gerade in diesen kranken Zeiten sind Carl Philipp Emanuel Bachs heitere Stücke, besonders das Cembalo-Konzert in d - und da besonders der dritte Satz - ein wahres Labsal.

    Mit schönem Gruß

    Jupp Koschinsky


    Melde Dich zum Kommentieren im Login-Bereich an, um kommentieren zu können.